Türstopper-Boot | Schritt für Schritt Anleitung und Schnittmuster

+++ Artikel enthält Werbung +++

Hi 🙂

 
 

Wie versprochen (neulich bei Facebook) zeige ich Dir hier, wie ich das Türstopper-Boot genäht habe.
Das ist mega einfach, geht ganz schnell und ist sicher auch eine schöne kleine Geschenkidee zu Weihnachten.

für ein Boot brauchst Du:
– 30 cm Jute Cross – rot von Frau Tulpe
– ein 30 x 15 cm Stück Stoff für die Segel
Füllwatte
– stabile Tüte (3 Liter)
– Sand oder kleine Kieselsteinchen

Du brauchst für das Schnittmuster:
– ein DinA3 Blatt
– ein Lineal
– ein Geodreieck
– einen Bleistift
– eine Schere

 
 
Freebie

und zeichnest es wie folg:
– nehme das Blatt hochkant
– markiere Dir unten die Mitte
– dann zeichnest Du laut den cm-Angaben auf dem Bild zuerst links und rechts die 90°-Ecken
– vom unteren Blattrand nach oben misst Du 15,5 cm und zeichnest Dir parallel zum Rand über die gesamte Blattbreite eine Gerade
– von der jeweiligen 90°-Ecke zeichnest Du dann zu den Enden der Geraden
– von der Geraden nach oben misst Du 20,5 cm und die Mitte des Blattes und markierst Dir das
– jetzt zeichnest Du noch eine Verbindung von diesem Punkt zu jeweils den Enden des Geraden

Freebie

– schneide das Boot aus
– zeichne die Dreiecke für die Segel auf das übriggebliebene Papier
– schneide auch die Segel aus

Freebook

– lege Dir das Schnittmuster auf den Stoff und schneide es zwei Mal aus

 
kostenlose Nähanleitung

– übertrage das Segel-Schnittmuster auf Vliesofix
– achte darauf, dass von dem Größeren der 90° Winkel rechts liegt und von dem Kleineren links
(ich hab’s – wie auf dem Bild zu sehen – erst mal falsch gemacht…)
– schneide es aus
– bügle es von links auf den Stoff, den Du für die Segel ausgesucht hast
– und schneide die Segel sauber aus

kostenlos

– die beiden Boot-Teile versäuberst/umkettelst Du, das kannst Du mit der Overlock oder dem Zickzack-Stich der Nähmaschine machen
– von den zugeschnittenen Segeln entfernst Du das Schutzpapier
– platzierst sie auf dem jeweiligen Boot-Teil
– und bügelst sie fest
– jetzt kannst Du Deine Boot-Teile auch noch weiter verzieren, wenn Du magst
(ich habe dafür einen Anker und eine Schwalbe aus meiner Plotter-Reste-Kiste genommen)

Türstopper

– lege die beiden Teile rechts auf rechts
– fixiere sie mit Nadeln oder Klemmen
– nähe wie im rechten Bild zu sehen, lass unten eine Wendeöffnung
– die beiden Ecken unten links und rechts bleiben offen

kostenlose Anleitung

– die Ecken öffnest Du wie ein Maul und legst die rote auf die blaue Naht, so dass sich die Seitennähte genau treffen
– fixiere mit Nadeln oder Klemmen
– nähe wie im rechten Bild den Boden zu

Freebook

– schneide die obere Spitze bis knapp an die Naht zurück
– wende das Boot
– forme Ecken und Spitzen vorsichtig (!!) aus
– stopfe den oberen Bereich des Bootes mit Füllmaterial aus

Freebie

– stecke eine Tüte in die Wendeöffnung
– fülle sie mit Sand
– verknote sie fest
– stecke die Tüte komplett ins Innere
– stopfe ggf. noch etwas Füllwatte rein, bis Dir die Form gefällt

Türstopper nähen

– schließe die Wendeöffnung von Hand
– pass auf, dass Du dabei nicht die Tüte aufpiekst

Türstopper

– jetzt such Dir eine Tür und stoppe sie!

Viel Spaß beim Nachnähen!

 

Empfohlene Artikel

0 Kommentare

  1. Boot stopp Tür! Haha, was für eine coole Aussage. Danke für die tolle Anleitung <3

    Liebe Grüße, Carmen

  2. Extrem genial! Super toll, liebe Jana!

Schreibe einen Kommentar zu Fabulatoria Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.